Glarner Alpenbitter - Ein alter Glarner wird zu neuem Leben erweckt. Bittersüss - heilsam und berauschend gut.

Nach fast 40 Jahren entstand die Idee von Huber, Tinner, Hauri & Söhne, den Glarner Alpenbitter Fleur wieder zu neuem Leben zu erwecken und ein Stück Glarner Tradition wieder aufleben zu lassen. In unzähligen Versuchen, haben sie versucht, den Original Bitter von dazumal originalgetreu herzustellen. Das Resultat ist ein abgerundeter Bitter. Ein liebliches Getränk mit einem Hauch von Kardamom und Anis. Ein Getränk das in jede Glarner Hausbar gehört.


Der Glarner Alpenbitter ist ein traditionelles Glarner Getränk. 1918 wurde das Rezept von Pfarrer Künzli als Heilmittel während der grossen Grippe Epidemie gemischt. Gewirkt hat es offensichtlich. Das Getränk war aber so gut, dass es die Firma Landolt Hauser & Söhne als Glarner Bitter Fleuer produzierte und in der ganzen Schweiz verkaufte. An der Weltausstellung von 1929 in Barcelona wurde das Getränk sogar mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. 1975, mit dem Verkauf der Firma Landolt Hauser & Söhne verschwand auch der Glarner Bitter Fleur in der Versenkung.


Material: Zutaten sind Wasser, Alpenbitterbrand, Kardamom, Lorbeerblätter, Rosmarin, Wachholder, Enzianwurzel, Kümmel, Anis Süsswein , französischer Weinbrand ua.


Ihre WahlArt-NrMassePreis
1010019907 dlFr.35.00
1010019805 dlFr.27.50
1010019703.5 dlFr.21.00

Bestellmenge :



das könnte Ihnen auch gefallen...


Glarnertüütsch Nädlig
Stuck Faden